Sunday, 24.03.19
home Schwarzer Gürtel ? Tae Bo vs Taekwondo Fechten vs Kendo Sumo vs Thai Boxen
Allgemeines
Samurai
Kampfsport
Kampfkunst
Gürtelfarben
Shaolin Kloster
weiteres Kampfsport...
Unbewaffnete Kampfsportarten
Boxen
Judo
Karate
Tae Bo
Taekwondo
weitere Kampfsportarten
Bewaffnete Kampfsportarten
Arnis
Escrima
Fechten
Kendo
Wushu
weitere Kampfsportarten
Kampfsportausrüstung
Hakama
Kama
Makiwara
Obi Gürtel
Pratze
weitere Ausrüstung
Aus aller Welt
Aikido
Kickboxen
Schwertkunst
Sumo
Thai Boxen
weiteres A - Z
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Sportgeräte
Bauchtrainer
Spinningrad
Bo Karate Stock

Bō Karate Stock


Der so genannte Bō ist eine wichtige Waffe in der Kampfsportart Karate. Dabei handelt es sich um einen langen Stock, der seinen Ursprung im japanischen Okinawa hat.



Ursprünglich stammt die Waffe von den Shaolin-Mönchen. Diesen war es damals von der Regierung verboten, Waffen mitzuführen. So waren sie gezwungen, sich mit möglichst unauffälligen Gegenständen auszustatten. So konnten sie sich im Falle eines Überfalls trotzdem effektiv und überraschend wehren. Zur Tarnung verwendeten sie die Stöcke als Wanderstäbe.

Obwohl sie einfache Stöcke verwendeten, waren sie in der Handhabung sehr effektiv. So kann ein geübter Kämpfer seine Gegner bei einer Distanz von zwei Metern überwältigen. Der Bō ist vor allem dann vorteilhaft um Gegner mit Nahkampfwaffen, beispielsweise Schwerter oder Messer, zu entwaffnen.

Die Stöcke bestehen meist aus Rattan oder Bambus und können über zwei Meter lang sein. Dies garantiert einen bestimmten Biegungsgrad, der im Kampf entscheidend sein kann. Zu den Enden verlaufen einige Varianten schmaler, damit sie gut in der Hand des Kämpfers liegen. Diese Art der Langstöcke werden vor allem in der Sportart Wushu verwendet.

Die Waffe kann gewirbelt werden und so eine hohe Schlaggeschwindigkeit erreichen. Es wird auch für Hebeltechniken und Stiche eingesetzt. Ehe ein Kämpfer jedoch den Umgang mit der Waffe wirklich beherrscht, können Jahre vergehen. Die Shaolin-Mönche sind noch heute dafür bekannt, die Waffen mit großer Kunstfertigkeit zu führen und zu beherrschen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Hakama

Hakama

Hakama Das Hakama ist Bestandteil der traditionellen Bekleidung aus Japan. Vor allem im Kampfsport wird der Rock getragen. Besonderes Kennzeichen der Röcke sind sieben Falten, die in den Stoff ...
Kama

Kama

Kama Die Kama gehört zu den grundlegendsten Kobudo-Waffen aus dem Kampfsport. Sie besteht aus einem langen Stiel, an dessen Ende eine geschwungene Sichel angebracht ist. {w486} Ursprünglich ...
Kampfsportarten